Afaq Mesud wurde mit der TÜRKSOY-Medaille ausgezeichnet

Im Hotel JW Marriott Absheron fand heute die dem Welttag des Buches und Urheberrechts gewidmete Konferenz zum Thema „Der Autor und Heuchelei, Buch und Unwahrheit“ (aus der Folge Verfälschung der Geschichte durch Armenier) statt. Kamran Imanov, Chef des Büros für Urheberrechte in Aserbaidschan eröffnete die Konferenz. In seiner Ansprache ging er auf die armenische Mythomanie ein, und redete von Versuchen der unverschämten Nachbarn internationale Öffentlichkeit zu täuschen. „Heute versuchen sie noch die Geschichte zu verfälschen. Armenische Gemeinden machen auch dabei mit.  Jeder von uns muss heute gegen die Propaganda des angeblichen Genozids an Armeniern und sowie die Verfälschung der Geschichte durch Armenien vorgehen“.

Günaj Efendijeva, Generalsekretärin der aserbaidschanischen UNESCO-Kommission redete dann vom erfolgreichen Engagement der UNESCO im Bereich Urheberrecht.

Vagif Aliyev, Stellvertretender Minister für Kultur und Tourismus betonte die Notwendigkeit der Bekämpfung rechtswidriger armenischer Handlungen. Er sagte, dass die meisten Länder den angeblichen Genozid an Armeniern unterstützen, ohne dass sie die Geschichte erforschen und sich an die historischen Fakten halten.

Firudin Qurbanov, Stellvertretender Minister für Bildung und Generalmajor Fərhad Vahabov meldeten sich auch zu Wort und riefen jeden Menschen auf, bei der Verbreitung der Wahrheiten über Karabach einander beizustehen. Auf der Konferenz hielt TÜRKSOY-Generalsekretär Düsen Kaseinov eine Rede zu den Beziehungen der türkischsprachigen Länder und auch der aserbaidschanischen Republik und den Wahrheiten über Karabach.

Am Ende der Konferenz wurden Schriftstellerin und Leiterin des Übersetzungszentrums Afaq Mesud, Kamran İmanov und Dichter Fikret Qoca für ihre hervorragenden Leistungen auf dem literarischen und kulturellen Gebiet mit der TÜRKSOY-Medaille ausgezeichnet. Teilnehmer bekamen vom Übersetzungszentrum zudem ein Buch von Oljas Süleymenovun “Az-Ya” geschenkt.

Es muss auch betont werden, dass der 23.April, der Welttag des Buches und Urheberrechts ab 1996 auch in Aserbaidschan gefeiert wird. Außerdem wird ab 2001 der Welttag des geistigen Eigentums gefeiert.